ProgrammAktuellesKartenvorverkaufWir über unsNewsletterSponsorenKontaktLINKs

Oktober 2019


Fr. 04.10.2019 Nick Woodland
Rythm´n´Blues

Als ebenso versierter wie vielseitiger Musiker stand der Engländer Nick Woodland zusammen mit Popgrößen wie Boney M., Donna Summer, der Punkrock-Band „The Clash“ oder der Jazz-Ikone Herbie Mann im Studio und schrieb Musikgeschichte. In Deutschland kennt man ihn auch als Bühnenpartner des bayerischen Musiker und Kabarettisten Georg Ringsgwandl, sowie als Bandmitglied von Marius Müller-Westernhagen.
Optisch unverkennbar durch seine Markenzeichen, den schwarzen Zylinder und die schmale Nickelbrille, wird er oft als der lässigste, beste und vielseitigste Rhythm'n' Blues-Gitarrist weit und breit bezeichnet.
Sein eigener und unverwechselbarer Stil spiegelt sich auch in der Besetzung seiner Band wider, mit der er seit 5 Jahren auf der Bühne steht, und von denen jeder Einzelne dem Sound der Band seine ganz ureigene Note verleiht.
Das musikalische Ergebnis kann sich sehen lassen: dreckiger Blues, temperamentvoller Country, virtuoser Folk, gewürzt mit Reggae-und Surf-Rock-Anleihen. Rau, erdig und abwechslungsreich. Kurz: ein Pflichttermin nicht nur für Blues-Fans.

Nick Woodland: E-Gitarre, Gesang
Tom Peschel: Bass
Chris Stöger: Schlagzeug
Klaus Reichardt: Keyboard, Pedal Steel Guitar

http://www.nickwoodland.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Nick_Woodland
https://youtu.be/NIGCpB9aDqM

18,- € für Mitglieder / 23,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Do. 10.10.2019 ab 19:30 Offene Bühne und Jam Session

Der Jazz-Point Wangen lädt Musiker aller Stilrichtungen (Rock, Folk, Jazz, etc.) und Zuhörer zur monatlichen Offenen Bühne und Session ein.

Besonders eingeladen sind Schüler und Musiker, die erste Bühnenerfahrungen sammeln möchten und natürlich alle Musiker, die im weiteren Verlauf des Abends spontan in die Session einsteigen.

Wie immer sind Gesangsanlage, Klavier und Schlagzeug spielbereit, andere Instrumente sollten mitgebracht werden.

Special Guest sind dieses Mal drei Musiker, die sich vor genau einem Jahr auf der Session im "Schwarzen Hasen" kennengelernt haben und nur wenige Wochen später die Band "MaMaWho" gründeten (vgl. Bild - aufgenommen im "Schwarzen Hasen").
Matt Kubin (voc, g) improvisiert frei von allen stilistischen Fesseln mit seiner Seele tief im pentatonischen Blues. Seine Gitarre schreit laut, dringt tief in die Herzen und trägt mit kräftigen Riffs seinen expressiven Gesang.
Als Jazz-Hardrock-Crossover-Drummer bringt Maximilian Koller (dr, voc) frischen Wind und rhythmische Finesse in MaMaWho's Song-Interpretationen.
Bassit Wolfram Högerle (bg, voc) schöpft seine Erfahrung aus unzähligen Projekten von Folkrock und Mittelalter über Punk bis zu Ethno-Jazz und fühlt sich auch in den Charts der letzten 60 Jahre zu Hause. Seine spannungsreichen Basslinien bilden das Fundament, auf dem die drei "MaMaWho"-Musiker ihre unbändige Spielfreude ausleben.

Eintritt frei!

Kontakt:
mailto:session@jazzpoint-wangen.de

 


Fr. 11.10.2019 Maria Pierantoni Giua
Canzoni raffinate e intense

Einst Newcomerin in der italienischen Singer-Songwriter-Szene, bereist und erobert die inzwischen preisgekrönte Italienerin Maria Pierantoni Giua heute die musikalischen Bretter dieser Welt. Sie ist bei unzähligen Festivals im In- und Ausland zu hören, und stellt dabei ihre neuestes Werk „Piovesse sempre cosi“ vor. Überall wo sie spielt, hinterlässt sie mit ihren Hymnen an das Leben mit all seinen Aspekten einen bleibenden Eindruck.
Charmant, nuancenreich, kraftvoll, akustisch und zum Verlieben schön.

Maria Pierantoni Giua: Gesang, akustische Gitarre, klassische Gitarre
Pietro Guarracino: akustische Gitarre, E-Gitarre, Gesang
Vieri Sturlini: akustische Gitarre, Gesang

http://www.giua.it

https://www.amazon.it/Piovesse-Sempre-Cosi-Giua/dp/B07PY4YJ8G
https://www.youtube.com/user/mariagiua/featured

19,- € für Mitglieder / 24,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 18.10.2019 Barbara Dennerlein
Königin der Hammond Orgel

Schon früh entflammte Barbara Dennerlein für den Sound der Hammond-Orgel und sie wird heute zu recht als Königin der Hammond-Orgel gehandelt. Durch ihren Geschmack, ihr Talent und ihre brillante Spieltechnik versteht sie es wie keine andere, die Möglichkeiten ihres Instruments souverän auszuschöpfen. Dabei kreiert sie einen innovativen und unverwechselbaren Stil, der völlig neue musikalische Dimensionen erschließt und sie als Jazzmusikerin faszinierend und unverwechselbar macht. Ob Swing, Bebop, Blues, Soul, Latin und Funk- für Barbara Dennerlein gibt es keine Grenzen.

Barbara Dennerlein: Hammond-Orgel, Gesang
Marcel Gustke: Schlagzeug

http://www.barbaradennerlein.com

20,- € für Mitglieder / 25,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 25.10.2019 GISMO GRAF TRIO
Gypsy Swing

Gismo Graf, der Shootingstar des Gypsy Swing hat mittlerweile seinen festen Platz in der weltweiten Riege der Spitzengitarristen eingenommen und gehört zweifelsfrei zu den besten Gypsy Jazz Gitarristen der Gegenwart. Von ungebrochenem Drang nach Perfektion getrieben und kontinuierlich neue Ideen entwickelnd präsentiert er in diesem Jahr sein neues Album „Modus Vivendi“.
Wer die Karriere des 22 jährigen Stuttgarters verfolgt hat, ahnt bereits dass es sich bei diesem Werk nicht nur um ein weiteres Werk halsbrecherischer Variationen der Musik Django Reinhardts handelt. Vielmehr zeigt der junge charismatische Gismo Graf mit dieser Aufnahme, dass Gypsy Jazz weit mehr als nur eine Erscheinung am Rande des Jazz ist. Gismo wagt die Brücke vom Gypsy Jazz bis hin zu Pop, Bossa Nova, Swing und ausdrucksstarken Eigenkompositionen.

Doch nicht nur auf seinen Alben sondern vielmehr auf seinen viel umjubelten Konzerten und zahlreichen Festivals in ganz Europa wird einem die Professionalität und Virtuosität dieser drei Ausnahme Musiker in vollem Ausmaß bewusst.

Zu keinem Zeitpunkt bekommt der Zuhörer das Gefühl Zeuge einer willkürlichen Aneinanderreihung von Musiktiteln zu sein. Vielmehr schafft es das Trio das Publikum von Stück zu Stück aufs neue zu überraschen und es mit Ihrer Bühnenpräsenz und Spielfreude bis in die letzten Reihen zu begeistern. Begleitet wird Gismo von seinem Vater und Mentor Joschi Graf der an der Rhythmusgitarre durch sein exaktes Timing besticht. Einigen Stücken verleiht er mit seiner schönen warmen Stimme den Feinschliff. Den Part am Kontrabass übernimmt der ebenfalls als Virtuose gefeierte Joel Locher, bzw. der renommierte Jazzbassist Davide Petrocca, ehemaliger Schüler des legendären Niels Henning Ørsted Pedersen. Seit kurzem gesellt sich Gismo’s 19 jährige Schwester Cheyenne immer öfter dazu und erweitert das Trio mit Ihrer schönen warmen Stimme zum Quartett.

Gemeinsam bilden sie das unerschütterliche Fundament des GGT.

Gismo Graf: E-Gitarre
Joschi Graf: E-Gitarre, Gesang
Joel Locher: Kontrabass

http://www.gismo-graf.de

19,- € für Mitglieder / 24,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung