ProgrammAktuellesKartenWirNewsletterSponsorenKontaktLINKsDatenschutz

November 2021


Fr 05.11.2021 SON PA TI - (Ersatz für Gustavo)
ehrliche, handgemachte cubanische Musik zum Tanzen für alle!

Alte amerikanische Straßenkreuzer und riesige Lastautos prägen das Bild von Havannas Straßen. Direkt dazu passt die typisch kubanische Musik aus dem Buena Vista Social Club, die die Gruppe SON PA TI auf Hochglanz poliert präsentiert, absolut authentisch und mit zeitgemäßem Spirit versehen.
In originaler Besetzung entsteht der unverwechselbare Sound: Afrokubanische Percussion mit Congas, Bongos und Campana sowie Kontra- und Uprightbass liefern den Rhythmus. Unverzichtbar der Klang der Tres-Gitarre, der den Leadgesang der beiden Sänger unterstützt. Zusätzliches Highlight: die messerscharf geblasene Trompete. Alles zusammen: Kubafeeling pur.

Alfonso Napoles - Leadgesang, Percussion
Luis Angulo - Leadgesang, Gitarre
Humberto Zaldivar - Trompete, Chorgesang
Esbel Rodriguez - Bongos, Percussion
Michael Pertl - Tres-Gitarre, Chorgesang
Timmi Rühwald - Bass, Chorgesang
George Wetzel - Congas

http://www.sonpati.de

13,- € für Mitglieder / 18,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr 12.11.2021 GISMO GRAF Quartett - Gypsy Jazz
(Ersatz für Leif de Leeuw)

Gypsy Jazz hat einen neuen Namen: Gismo Graf!
Erst 28-jährig kann er inzwischen auf eine sagenhafte Karriere mit zahlreichen Konzerten und Tourneen weltweit, sowie bisher vier Album Produktionen zurückblicken und hat als Gitarrist in der Gypsy- und Jazz-Szene bereits einen Spitzenplatz eingenommen. Somit gehört er zweifelsfrei zu den besten Gypsy Jazz Gitarristen der Gegenwart. Mit Charisma und jugendlichem Charme führt er die Tradition fort, die ihm Joschi Graf – Gismos Vater, Mentor und Ensemblemitstreiter – in die Wiege gelegt hat: die mitreißende Spielart im Geiste des großen Django Reinhardt. Gismo Graf ist einer der jungen Wilden, die mit feinfühligem Respekt vor der Vergangenheit dem Gypsy Jazz ein zeitgemäßes Gesicht geben.

Durch seine innovative Spielart vereinigt er scheinbar spielerisch verschiedenste Genres wie Jazz, Pop, Swing, Bossa Nova, uvm. und trifft somit den zeitgenössischen Geschmack.
Nicht nur bei eingefleischten Jazzfans! Was einst mit einem jungen Shooting Star begann etablierte sich nun nach mittlerweile 10 Jahren als fester Bestandteil der internationalen Gypsy-Jazz Szene.

Zusammen mit Joel Locher am Kontrabass und Joschi Graf an der Rhythmusgitarre sowie Gesang arbeiten sie - von ungebrochenem Drang nach Perfektion getrieben kontinuierlich an neuem Material sodass kein Konzert dem anderen gleicht. Erst auf einem ihrer viel umjubelten Konzerten und zahlreichen Festivalauftritten rund um den Globus wird einem die Professionalität und Virtuosität dieser drei Ausnahme Musiker in vollem Ausmaß bewusst.
Zu keinem Zeitpunkt bekommt der Zuhörer das Gefühl, Zeuge einer willkürlichen Aneinanderreihung von Musiktiteln zu sein. Vielmehr schafft es das Trio das Publikum von Stück zu Stück aufs neue zu überraschen und es mit Ihrer lockeren und unterhaltsamen
Bühnenpräsenz und Spielfreude bis in die letzten Reihen zu begeistern.

Ein weiterer talentierter Nachkomme dieser Familie findet sich in Gismo`s 25 jähriger Schwester Cheyenne, welche immer öfter das Trio mit Ihrer schönen warmen Stimme zum Quartett erweitert.

https://gismograf.de/

17,- € für Mitglieder / 22,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbehinderte: 50% Ermässigung

 


Fr 19.11.2021 Norisha
Soul, Modern Gospel & Pop

ESeit ihrem großen Erfolg 2013 bei der bekannten Casting-Show „The Voice of Germany“ widmet sich die einzigartige Kalifornierin Norisha Campbell ihrer Karriere als professionelle Sängerin und verzaubert ihre Zuhörer mit einer einzigartigen warmen Soulstimme und einnehmender Bühnenpräsenz. Ob mit Jazzballaden, Soul-Hymnen oder modernen Gospelsongs, die charismatische Sängerin begeistert mit kraftvollem Ton, außergewöhnlichen Phrasierungen und einem nicht erlernbaren Gefühl für Timing. Mit ihrem Programm „Stand vor Love“ präsentiert sie ganz persönliche Songs, die ihr der Bassist Harald Scharf auf den Leib geschrieben hat, und die die enorme Bandbreite ihrer Soulstimme zur Geltung bringen.

Norisha Campbell – Gesang
Harald Scharf – Bass
Jan Eschke – Keyboard
Michael Vochezer –E-Gitarre
Stephan Staudt – Schlagzeug

http://www.norisha.de

17,- € für Mitglieder / 22,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbehinderte: 50% Ermässigung

 


Fr 26.11.2021 Jakob Manz Projekt
Viele erinnern sich sicher an das Mega-Konzert bei uns im Club vor 2 Jahren!

The Jakob Manz Project ist eine Formation junger Musiker, die sich vor allem an der modernen Soulmusik orientiert. Inspiriert von Künstlern wie Herbie Hancock, Marcus Miller oder Christian Scott, entsteht ein eigener Bandsound, der einen äußerst energiegeladenen und lebendigen Charakter hat. Neben Eigenkompositionen spielt die Band auch verschiedene Stücke des Genres. Somit entsteht eine von Jazzgrößen inspirierte, aber zugleich eigen interpretierte Musik

The Jakob Manz Project lebt von gegenseitiger Inspiration und Spontanität, welche im Kollektiv zum Ausdruck gebracht werden und die jungen Musiker immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. Dabei kommt nicht nur die Qualität der einzelnen Akteure zum Vorschein, sondern auch deren kreatives Zusammenspiel. Mit sowohl treibenden afroamerikanischen Beats, als auch entspannt ruhigen Momenten, darf der Zuhörer auf ein energiegeladenes und äußerst dynamisches Erlebnis gespannt sein.

Kaum zu glauben, dass der erst 20 ist. So oder so ähnlich dürften es viele denken, die Jakob Manz mit seiner Band The Jakob Manz Project zum ersten Mal live erleben. Derart abgeklärt, direkt und voller Groove ist diese Musik, dass man bei geschlossenen Augen eine Truppe erwarten würde, die ihr Zusammenspiel über viele Jahre immer weiter perfektioniert hat.

Ohne Zweifel ist Jakob Manz ein absolutes Ausnahmetalent. Bereits mit 16 Jahren wurde er ins Bundesjazzorchester aufgenommen, mit dem er in Konzertsälen wie der Elbphilharmonie Hamburg, der Kölner Philharmonie oder im Gasteig München sowie in vielen verschiedenen Ländern auftrat.

Auch das jetzt erschienene Album Natural Energy (April 2020, Act Music) klingt kompositorisch so reif, dass es wenig Mut braucht zu prophezeien, dass man von Jakob Manz noch einiges hören wird.
Kölner Stadtanzeiger:
„Sie jagten den Geist des Jazz mit Nachdruck durchs Forum – und führte dazu, dass die Zuschauer am Ende im Stehen applaudierten.“
“Es besteht kein Zweifel, dass Jakob Manz und Co. die derzeit heißeste Band sind, die beim renommierten Act-Label unter Vertrag steht.”

Jakob Manz – Altsaxophon
Hannes Stollsteimer – Klavier
Frieder Klein – Bass
Alexander Parzhuber – Schlagzeug

https://jakobmanz.de/

https://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail/-/art/the-jacob-manz-project-young-german-jazz-natural-energy/hnum/9718725

https://jakobmanz.de/videos

17,- € für Mitglieder / 22,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbehinderte: 50% Ermässigung