ProgrammAktuellesKartenvorverkaufWir über unsNewsletterSponsorenKontaktLINKs

März 2019


Fr. 01.03.2019 Red Carpet
Groovender Sound, handgemacht

Die Begeisterung für selbstgemachte Musik und das Vergnügen, Mitglied einer außergewöhnlichen Band zu sein, in der es nicht immer so ernst zugeht, das ist der innere Motor, der Red Carpet antreibt.
Die Pop-/Rockband wurde 2006 in Ravensburg gegründet und spielt seither mit viel Spaß ihre eigenen Songs vor einem immer größer werdenden Publikum. Die Musiker, die aus ganz unterschiedlichen Musikrichtungen kommen, haben längst ihren gemeinsamen, persönlichen Stil gefunden und so ist 2017 ihr erstes Album „Red Carpet“ entstanden. Groovender Sound, Musiker, die ihr Handwerk verstehen, was will man mehr?

Daniel Grothe- Gitarren
Gordian Hörmann- Bass
Dominic Legeay- Gesang
Patrick Matzenmüller- Schlagzeug
Michael Piecko- Keyboard

https://www.redcarpet.band/de/index.html
http://www.redcarpet-music.de
https://de-de.facebook.com/redcarpet.musicband/

8,- € für Mitglieder / 13,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 08.03.2019 Baro Drom Orkestar
Power Gipsy Dance - neue CD “Nisba"

Mit mehr als 400 Konzerten in ganz Europa in Festivals, Theatern und Clubs; Mit der neuen CD “Nisba" ist Baro Drom eine der schönsten Realitäten der Weltmusikszene. Das mit der Leidenschaft für die feurigen Rhythmen Osteuropas und die Melodien des Mittelmeers geborene Quartett hat im Laufe der Jahre eine eigene Musiksprache entwickelt. In den neuen Kompositionen hören Sie brasilianische Klänge, Echos mongolischer Musik und Farben des Nahen Ostens. Alte Instrumente wie den Berimbau und das udu- die sich mit den Melodien von Akkordeon und Violine, Vintage-Farfisas und einem  Kontrabass mit Effekten mischen und geben den tackt für hypnotische Tänze. Eine neue Klangwelt, die nicht die Energie und den Stil der band verändert, die die Band seit Jahren auszeichnet.
Es gibt viele Kollaborationen bei ihrer neuen Arbeit. Das Oud von Achref Argui, die Lute Cantabile von Mauro Palmas, die Flöte von Massimo Giuntini und die Trompete von Nicola Cellai sowie die neue Zusammenarbeit mit dem Kunstler Andrea Locci der  mit seinen visionären Kunstwerken die cover der cd verschönert hat.

Vieri Bugli violino
Modestino Musico Akkordeon und synt.
Michele Staino Kontrabass
Gabriele Pozzolini Schlagzeug und Percussion

http://www.barodromorkestar.com/
https://de-de.facebook.com/barodromorkestarofficial/

17,- € für Mitglieder / 22,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Do. 14.03.2019 Nr. 3/2019: Offene Bühne und Jam-Session

Jeden 2ten Donnerstag im Monat laden wir alle Musikerinnen und Musiker ein, mitzumachen. Alle Stilrichtungen sind erwünscht (Rock, Soul, Folk, Funk, Jazz, Country, ...). Wir wollen gemeinsam auf der Bühne musizieren und freuen uns über zahlreiche Zuhörer und Aktive.
Anfangs können auch gerne eher unerfahrene Musiker die Gelegenheit bekommen, aufzutreten.

Gesangsanlage, Mikrofone, Klavier und Schlagzeug oder Cayon sind vorhanden. Schlagzeugsticks, sowie alle möglichen Zupf- und Blasinstrumente bitte mitbringen.

Der Einttritt ist frei!

Fragen oder Vorschläge/Wünsche könnt Ihr uns gerne schicken an mailto:session@jazzpoint-wangen.de

 


Fr. 15.03.2019 Gregor Hübner- El Violin Latino Quartett
Die musikalische und rhythmische Welt Kubas

Als Geiger ist man im Jazz immer ein Exot. Was den Vorteil hat, dass man auch exotische Dinge machen kann...Gregor Hübner ist dafür das perfekte Beispiel. Als Erster erforschte er die Rolle der Violine in der traditionellen lateinamerikanischen Musik. Herausgekommen ist ein Projekt „El Violin Latino“, in dem der in New York lebende grammynominierte Vollblutmusiker Standards großer Komponisten aus Kuba, Brasilien und Argentinien arrangiert und sie eigenen Kompositionen gegenüberstellt. Mit Gregor Hübners außergewöhnlichem Bogenstrich verwandelt sich die Violine in ein Instrument, das für lateinamerikanische Rhythmen wie gemacht scheint. Natürlich wäre Hübners Projekt halb so eindrucksvoll ohne seine vertraute, blind harmonierende Band, alles international erfahrene Musiker, die sich im „Latin-Jazz-Schmelztiegel“ New York getroffen haben.

Gregor Hübner- Violine
Klaus Müller- Klavier
Veit Hübner- Kontrabass
Jerome Goldschmidt- Percussion

http://www.gregorhuebner.com

https://www.youtube.com/user/gregorhuebner/videos
https://www.youtube.com/watch?v=GaB_59Vg9dM
http://www.gregorhuebner.com/album/gregor-huebners-2017-playlist/

18,- € für Mitglieder / 23,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 22.03.2019 Lady Bass - Classic Affairs
Jazz und Klassik in schöner Verbindung

Kennen Sie Jaques Loussier mit „Play Bach“? Möchten Sie Play Bach, Play Chopin, Play Beethoven kennenlernen? Dann ist dieses Konzert mit „Classical Affairs“ ein Muss! Die Band zelebriert eine Affäre der besonderen Art zwischen Jazz und Klassik: wie klingt ein Jazzsong in klassischer Bearbeitung und wie ein klassisches Stück in Jazz-Manier? Nicht das übliche Jazz-Trio-Konzept, sondern ein Trialog der Instrumente ist die Basis für die Entfaltung von großer Spielfreude, Virtuosität und Kreativität. Wolfgang Amadeus Mozart und Fréderic Chopin treffen auf George Gershwin und Cole Porter - und: sie mögen sich! Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Christof Sänger – Piano
Tobias Schirmer – Drums
Lindy Huppertsberg - Bass

https://www.ladybass.de/
https://www.ladybass.de/bands/classic-affairs/
https://www.youtube.com/watch?v=KojWMXif5AE

17,- € für Mitglieder / 22,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Sa. 23.03.2019 Jazz Point Big Band, Jahreskonzert
(Stadthalle Wangen, 20 Uhr)

Die Jazz Point Big Band ist quicklebendig wie eh und je, spielt Latin, Rock, Blues und Jazz von A bis Z, schlägt Brücken in viele Stilbereiche. Mit ihrem Dirigenten Klaus Roggors erarbeitete das Wangener Orchester auch für das 34. Jahreskonzert wieder ein komplett neues Programm in einem musikalisch weiten Spektrum. Die Big Bandfolgt damit den Grooves und dem Sound unserer Zeit.
Jeder einzelne Musiker hat seine Stärken und Vorlieben, aber in einem sind sie sich einig: Nur Sound, Groove und Melodie zählen - die Musik eben. Ein homogener, kompakter Klang, eine pulsierende Rhythmusgruppe, gestochen scharfes Blech und relaxed swingende Saxofone sorgen für den charakteristischen Big-Band-Sound. Für den brennen achtzehn Musiker mit Haut und Haar - und das ist zu spüren, wann immer sie auf der Bühne stehen.

https://www.facebook.com/Jazz-Point-Big-Band-Wangen-1758469814382319/

10,- € für Mitglieder / 15,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 29.03.2019 Monaco Swing Ensemble
Gispy Swing und Weltmusik

Gypsy Swing ist en vogue wie lange nicht, Im Paris der 1920er Jahre aus der Taufe gehoben, beweist das Monaco Swing Ensemble seit 2015 die außergewöhnliche Vitalität dieser Musik: Den ewigen Django Reinhardt im Kopf, und doch eigene musikalische Vorstellungen vor Augen. Mit dem Album „Marais“ (2016) und dem Remake des Quadro Nuevo-Klassikers „Mocca Swing“ gelang ein vielbeachtetes Debüt, das die Band deutschlandweit präsentierte. Auf dem neuen Album „Hot Ginger“ (2019) verschmilzt das Quintett seine musikalischen Wurzeln: Von der Melancholie der Folklore über den amerikanischen Jazz bis hin zur filmmusikalischen Ästhetik. Die furiose Bühnenpräsenz des Monaco Swing Ensembles macht die Band zum Geheimtipp für Liebhaber handgemachter Livemusik, für Anhänger der Musik Django Reinhardts ist sie längst mehr als das.

Jakob Lakner – Klarinette/Bassklarinette
Jan Kiesewetter – Tenor-/Sopransaxophon
David Klüttig – Gitarre
Daniel Fischer – Gitarre
Julia Hornung – Kontrabass

http://monacoswing.de/

17,- € für Mitglieder / 22,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung