ProgrammAktuellesKartenvorverkaufWir über unsNewsletterSponsorenKontaktLINKs

November 2016


Fr. 04.11. Ramón Valle Trio
Geniales Klaviertrio zwischen Jazz & Pop

Der 1964 geborene, seit 1998 in Holland lebende Ramón Valle ist nicht nur ein brillanter Techniker mit verblüffendem Anschlag und der Fähigkeit zu ganz feinen Klangnuancierungen – er ist auch Vollblutmusiker, dessen Herz und Seele sich im Klavierklang widerspiegelt. Süßlich oder emotional dick aufgetragen ist kein einziger Ton von ihm. Selten klingt Klavier-Jazz so warm und gleichzeitig so frei von Parfum. Seine Musik kommt mit gelassener Selbstverständlichkeit rüber, bei allem Schönklang driftet er nie ins Beliebige ab oder gar in Kitsch..
Mit „Take Off“ nimmt Ramón Valle nun Kurs auf eine globale Musiksprache und verströmt zugleich expressive Tiefe. Mit seinen kongenialen Mitstreitern am Bass und an den Drums lotet er einen eklektischen Brückenbau zwischen Jazz und Pop aus, der mit unorthodoxen Arrangements überrascht.

http://www.ramonvallemusic.com

Ramón Valle – Piano
Omar Rodriguez Calvo – Bass
Liber Torrinete – Schlagzeug

19,- € für Mitglieder / 24,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 11.11. Steve Cathedral Group
Junger Jazz, gewürzt mit Pop und Rock

Die Stücke des Stuttgarter Quartetts sind von der einfachen Schönheit guter Pop- und Rockmusik und zeitgenössischen Jazz geprägt. Eingängige Melodien treffen auf bunte Harmonien und straighte Rockgrooves auf verschachtelte Rhythmen, wobei stets die Komposition im Mittelpunkt steht. In den Stücken werden Geschichten erzählt, mal melancholisch-nachdenklich, dann wieder leidenschaftlich-explosiv oder fröhlich-gelassen. Sie bieten den Musikern die Grundlage für ihren eigenständigen und kompakten Bandsound und lassen viel Freiraum für Improvisation und Interaktion. So entsteht Musik, die keine Angst vor Klischees hat und sich selber keine Grenzen setzt. Die Band stand 2016 im Finale des 8. europäischen Nachwuchs-Jazzpreises der Jazzwoche Burghausen.

http://www.stevecathedralgroup.de

Steffen Münster – Gitarre, Komposition
Felix Meyerle – Klavier
Sebastian Schiller – Bass
Steffen Fritz – Schlagzeug

10,- € für Mitglieder / 15,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Sa. 12.11. - So. 13.11. Youngsters - hit the melting pot of music
Jazz-Rock-Hop Wochenende mit Workshops und Konzerten für Jugendliche

Der Jazz Point veranstaltet zum sechsten Mal in Zusammenarbeit mit Wangener Schulen ein Jazz-und Rockwochenende für Jugendliche. Es finden Konzerte und Spielworkshops (Sa.+So.) in verschiedenen Stilen von Hip Hop über Blues, Rock bis hin zu Jazz statt. Ein Abschlusskonzert am Sonntagabend beendet den Workshop.
Infos zu den Workshops bei den Schulen und beim Jazz Point Wangen unter Tel. 07522-985885.

So. - 13.11. ab 18.30 Uhr im Clublokal
Abschlusskonzert

Eintritt frei

 


Fr. 18.11. Caro Josée
Eine Reise in den Sommer

Die mit dem „Echo Jazz 2013“ als „Sängerin des Jahres national“ ausgezeichnete Caro Josée kommt nun samt Band bereits zum zweiten Mal in den Schwarzen Hasen. Ihr aktuelles Album „Summers Ease“ (2016) ist der traumhafte Soundtrack für wunderschöne laue Sommerabende, an dem die Gedanken freien Lauf nehmen können. „Ob Ibiza, Texas, Laguna Beach, Ligurien oder die Côte d´Azur, all diese Regionen sind Teil meines Lebens und haben einen ganz bestimmten Zauber und Eindruck hinterlassen. Dort tanke ich auf und mit „Summers Ease“ nehme ich Euch mit auf meine musikalische Reise“, verspricht die Sängerin aus Hamburg. Lassen Sie sich verzaubern und mitnehmen auf diese wunderbare Sommerreise mitten im trüben November!

http://www.carojosee.com

Caro Josée – Gesang
Patrick Pagels – Gitarre
Tammo Bergmann – Schlagzeug
Steffan Dietrichsen – Piano

18,- € für Mitglieder / 23,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 25.11. Alex Stewart Quartett
Von Swing bis Pop

Hier die Lässigkeit des Swing, dort die fordernde Dramatik des Pop. An dieser Schnittstelle zwischen den Genres zeigen sich die großen musikalischen Qualitäten des Sängers Alexander Stewart. Über all seinen Songs, die teils schon fast 80 Jahre alt sind und Klassiker aus der Feder von Debbie Harry, Paul Simon oder auch Morrissey miteinander vereinen, liegt eine erstaunlich jugendliche Frische.
Nach Veröffentlichung seines gefeierten Debütalbums “All Or Nothing At All“ im Jahr 2011 startete der Sänger seine internationale Tournee-Karriere. 2012 war er mit Dionne Warwick auf England Tournee und spielte fortan auf zahllosen europäischen Festivals. So konnte er sich auch in Deutschland durch Auftritte bei namhaften Festivals eine Fangemeinde aufbauen. Resultat dessen war die Einladung von der HR Big-Band.

http://alexanderstewart.net/

Alexander Stewart – Gesang
Andrew Chapman – Schlagzeug
George Moore – Piano
Robert Anstey – Bass

20,- € für Mitglieder / 25,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung