ProgrammAktuellesKartenvorverkaufWir über unsNewsletterSponsorenKontaktLINKs

Landesjazzfestival 2014 Oktober


Landes-Jazzfestival: 2. bis 17. Oktober 2014
Vier Konzerte mit internationalen und regionalen Bands

Kartenvorverkauf
: bei Tabakstube Email: tabakstube-wangen@t-online.de Telefon 07522/3789 - Gregory Porter (02.Oktober Waldorfschule) ist ausverkauft!



Do. 02.Oktober 20:00 Gregory Porter Festsaal der Waldorfschule Wangen (vorverlegt von 4.10. --> 02.10.!) - ausverkauft!

Ausverkaufte Häuser überall in Deutschland, eine große Akzeptanz bei Jung und Alt, Jazz der anrührt und überzeugt – das ist Gregory Porter.

Mit seinem dritten Soloalbum „Liquid Spirit“, für das er im Januar den Grammy 2014 erhielt und das er am 02.10.2014 beim Landesjazzfestival im Festsaal der Walddorfschule Wangen präsentieren wird, feiert er bei Kritikern und Zuhörern großartige Erfolge.

“Ich betrachte mich selbst definitiv als Jazzsänger, aber ich liebe den Blues, schwarzen Southern Soul und Gospelmusik nicht weniger”, definiert sich Porter. “Diese Elemente finden immer ihren Weg in meine Musik. Und ich habe sie auch stets im Jazz wahrgenommen.”

Gregory Porter kam 1971 im südkalifornischen Bakersfield zur Welt, wo früh mit Gospelmusik in Berührung kam. Einen weiteren wichtigen Einfluss auf seine musikalische Entwicklung übte auch die umfangreiche Nat-King-Cole-Plattensammlung seiner Mutter aus. Trotz seiner Liebe zur Musik wollte Gregory, ausgestattet mit einem Football-Stipendium für die San Diego State University, ursprünglich eine Sportkarriere einschlagen. Doch eine Schulterverletzung beendete diese Pläne vorzeitig. Und so begann sich Porter ganz auf die Musik zu konzentrieren.

Dennoch musste man gut zehn Jahre auf Gregory Porters erstes Album “Water” warten, das dann gleich für einen Grammy nominiert wurde. Noch beeindruckender gelang ihm 2012 sein zweites, ebenfalls für einen Grammy vorgeschlagenes Album “Be Good”. “Porter fusioniert Jazz und Soul besser als alle seine zeitgenössischen Kollegen”, meinte das US-Magazin Soul Tracks und ernannte “Be Good” gleich im Januar zum potentiell besten Album des Jahres.

Obwohl Porter inzwischen mit Stars wie Van Morrison, Wynton Marsalis, Herbie Hancock, Dianne Reeves, Nicola Conte und David Murray die Bühne teilte oder im Aufnahmestudio war, hat er die Bodenhaftung nicht verloren. “Ich habe das alles noch gar nicht so richtig verarbeiten können”, gesteht er. “Vor allem die Zusammenarbeit mit musikalischen Ikonen wie Wynton und Herbie. Sie haben mich mit so offenen Armen aufgenommen. Damit hätte ich noch vor zwei Jahren nicht in meinen kühnsten Träumen gerechnet.” Mit der Veröffentlichung von “Liquid Spirit” dürfte Gregory Porter nun zu einem neuen Karrierehöhenflug ansetzen.

Besetzung beim Landesjazzfestival 2014 am 02.10.2014 in Wangen

Gregory Porter - Vocals
Chip Crawford - Piano
Aaron James – Double Bass
Emanuel Harrold - Drums
Yosuke Satoh – Sax

http://www.gregoryporter.com/

http://de.wikipedia.org/wiki/Gregory_Porter

38,- € für Mitglieder / 45,- € Nichtmitglieder Konzert ist ausverkauft!
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 10. Oktober 20:30 Mezzoforte im Clublokal „Schwarzer Hasen“ (ausverkauft!)
Europas bekannteste Fusion Band

Der Erfolg kam damals total überraschend. Als 1983 der Song „Garden Party“ um die Welt ging, waren die vier isländischen Jungs gerade volljährig geworden. Seither gilt MEZZOFORTE als die wichtigste Fusionband Europas. 2012 feiert die Band ihr 35-jähriges Jubiläum und ist nach wie vor sehr aktiv. Das neue Album „ISLANDS“ dokumentiert den musikalischen Reifeprozess der Band und fügt der Diskografie ein weiteres musikalisches Schmuckstück hinzu.
Aufgenommen wurde das neue Werk in Studios in Islands Hauptstadt Reykjavik, auf den Vestman-Islands, den Färöer-Inseln und schließlich im legendären Hansa-Studio Berlin, von dessen Fenstern man in den Achtzigern noch über die Mauer aus einer Insel heraus in einen anderen Teil der Stadt und damit Berlin-Ost erblicken konnte. Daher der Albumtitel „ISLANDS“.
Auf „ISLANDS“ klingen MEZZOFORTE um einiges „akustischer“, als man es gewohnt ist. Anstatt am Keyboard hört man den genialen Eythor Gunnarsson öfter am Flügel. Das Schlagzeug von Gulli Briem klingt „jazziger“, Bruno Müllers Gitarre funkt und schmatzt clubbig, die Bläser haben und nutzen Freiräume für charakteristische Soli und Johann Asmundsson hält das Ganze mit seinem groovenden Bass zusammen.
Ist „ISLANDS“ eine perfekte Fusion-Platte? Ja, aber wozu überhaupt diese Kategorisierung! MEZZOFORTE ist ein wunderbarer Tonträger gelungen. Mit Musik, die zeitlos schön sowie herrlich entspannt und elegant klingt. Wer diese Band mit ihren furiosen Instrumentalisten mal live erleben durfte, weiß, dass auf der anderen Seite aber auch viel Feuer in dieser Formation steckt.

Eythor Gunnarsson - keyboards
Fridrik Karlsson - guitar
Gulli Briem - drums
Jonas Wall- sax
Johann Asmundsson - bass
NN- trump

http://www.mezzoforte.com
http://de.wikipedia.org/wiki/Mezzoforte_(Band)

22,- € für Mitglieder / 29,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Sa. 11. Oktober 20:30 Jazz Point Festival Band im Clublokal „Schwarzer Hasen“
mit Gastsänger Nick Gordon

Als Visitenkarte des Jazz-Point Wangen e.V. darf die Festival Band des renommierten Wangener Pianisten Klaus Roggors bezeichnet werden.
Die Band setzt sich aus versierten Musikern der Jazz Point Big Band und der Region zusammen. Die Idee dabei ist, neben den internationalen Stars des Festivals, Jazzmusiker aus unserem Gebiet zusammen zu bringen und deren Kompositionen sowie eigene Arrangements von Standards zu spielen - ob im Duo, als Trio oder Quartett bis zur vollen Band.

Es wir also eine ganze Reihe von Stücken geben, die erstmals aufgeführt werden. Von Swing über Blues, Latin, Modern und New Jazz bis hin zum Funk. Der vierstimmige Bläsersatz mit Berthold Detzel an der Trompete, den Saxophonisten Markus Sigg und Detlev Haas sowie dem Posaunisten Michael Huber sorgt für Big Band Feeling und klangliche Vielfalt.

Groove und Drive liefert die Rhythm Section mit Klaus Roggors am Keyboard, Heiner Merk am Bass und Schlagzeuger Matthias Jakob. Auch durch die solistischen Qualitäten der einzelnen Musiker wird dies sicher ein spannender und abwechslungsreicher Abend.

Mit von der Partie ist auch der in Waldsee lebende, neuseeländische Sänger Nick Gordon, der beim letzten Jahreskonzert der Jazz Point Big Band mit seiner ausdruckstarken Stimme, seinen eigenständigen Interpretationen großer Songs und seinem Entertainment das Publikum begeisterte.

Musiker
Gastsänger: Nick Gordon
Berthold Detzel trp,flh
Markus Sigg bcl, cl, alto
Detlev Haas ten, sop, fl
Michael Huber trb, b-trb
Klaus Roggors pno, key
Heiner Merk b
Matthias Jakob drs

12,- € für Mitglieder / 19,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 17. Oktober 20:30 Jazz-Ensemble Baden-Württemberg im Clublokal „Schwarzer Hasen“
feat. Liv Solveig

JazzEnsemble Baden-Württemberg –Die Band der Bandleader und Jazzpreisträger

Dieses besondere und hochkarätige Ensemble wurde 2010 von dem Saxophonisten und Komponisten Peter Lehel ins Leben gerufen.
Seit 1985 werden herausragende Musikerpersönlichkeiten aus Baden-Württemberg für ihren individuellen Beitrag zur Jazz-Szene mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet.
Das Ziel des JazzEnsembles Baden-Württemberg ist es, dieses kreative Potenzial zu bündeln und gemeinsam neue musikalische Ideen auf der Höhe der Zeit zu verwirklichen.
In dieser Formation finden sich großartige Individualisten, die sich auf der internationalen Jazzszene als Instrumentalisten, Komponisten und Bandleader einen hervorragenden Namen gemacht haben.
Anfang Oktober 2013 war das Ensemble mit Unterstützung der BW-Stiftung auf Tour in Baden-Württemberg in ausgewählten Clubs und Locations.
Mit im Gepäck hat die Formation ihre erste, soeben brandneu beim Mannheimer Label JAZZNARTS erschienene CD „Edition 13“ mit komplexen, spannenden und zeitgenössischen Kompositionen aller Bandmitglieder.
Es erwartet Sie ein hochinteressantes, lebendiges Kaleidoskop der aktuellen deutschen Jazzszene.

http://www.jazzensemble-badenwuerttemberg.de

Thomas Siffling – Trompete
Studierte in Mannheim und Stuttgart. Spielt mit Xavier Naidoo, Söhnen Mannheims, De-Phazz, Joachim Kühn, Frank Foster. Eigene Projekte: Thomas Siffling Trio, Carroll Vanwelden, Claus Boesser Ferrari-Thomas Siffling.
Unterrichtet an der Hochschule für Musik in Saarbrücken
www.thomassiffling.com

Peter Lehel – Saxophone
Studierte in Stuttgart und Budapest. Spielt auf allen Kontinenten mit Oláh Kálmán, Barbara Dennerlein, Saltacello, Sabine Meyer, Wolfgang Meyer. Leitet eigene Formationen Peter Lehel Quartett, Pipes & Phones, FineFones Saxophone Quartet.
Unterrichtet an der Hochschule für Musik in Karlsruhe
www.peterlehel.net

Kristjan Randalu – Piano
Studierte in Stuttgart, London und New York. Spielt mit Ari Hoenig, Nguyên Lê, Ben Monder, Nils Petter Molvaer und Dhafer Youssef und seinen Projekten Randalu Quartett
www.randalu.com

Judith Goldbach - Bass
Als Mitglied von Peter Herbolzheimers European Masterclass Big Band konzertierte sie mit internationalen Jazzgrößen wie Ack van Rooyen, Kenny Wheeler und Benny Golson. Ausgedehnte Konzertreisen führten sie durch Teile Europas, in die U.S.A. und nach Kanada, wo ihr 2008 der IAJE „Sisters in Jazz Award“ verliehen wurde.

Bodek Janke – Drums
Studierte in Köln und New York. Spielt mit der WDR Bigband, Olivia Trummer, Nguyen Le, Matthias Schriefl, Steffen Schorn, Roger Hanschel, Gilad Hekselman, Arve Hendriksen und seinen eigenen Bands East Drive und Global Dance Kulture
www.bodekjanke.de

& special guest:
Liv Solveig – Vocals
Mit der Klassik fing für Liv alles an: Sie studierte Geige in Karlsruhe, danach Jazz-Gesang in New York - und heute macht sie ihr eigenes Ding daraus. Liv ist Preisträgerin des Wettbewerbes Creole Südwest 2013 und Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg.

18,- € für Mitglieder / 25,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung