ProgrammAktuellesKartenvorverkaufWir über unsNewsletterSponsorenKontaktLINKs

November 2011


Fr. 04.11.2011 - Chris Jagger & Charlie Hart

Chris Jagger and Charlie Hart arbeiten seit über 30 Jahren zusammen. Schon in den 60er Jahren brachte Chris Jagger seine erste Band „117“ auf die Session Bühnen.

Chris Jagger ist bekannt als begnadeter Songschreiber, dessen Texte berühren, und als perfekter „frontman and singer“. Seine früheren LPs haben inzwischen Kultstatus; in den letzten 10 Jahren sind drei CDs veröffentlicht worden, eine weitere ist gerade in Arbeit.
Charlie Hart ist ein erfahrener Musiker und Komponist, der schon mit Ronnie Lane, Ian Dury and Eric Clapton zusammen gearbeitet hat.
Zusammen haben sie u.a. die songs ‘Will ya, Won’t ya’, ‘Allons Joujette’, ‘Monique’, ‘Pretty Little Thing’ geschrieben. Einige mehr
werden auf der neuen CD von Chris zu hören sein, die er im Frühjahr 2009 vorstellen wird.

“Live on stage“, präsentieren Chris Jagger and Charlie Hart Entertainment pur. Chris singt and spielt akustische Gitarre und manchmal greift er zur Harp und zum Waschbrett. Charlie wechselt zwischen Klavier und Geige und/oder Akkordeon mit gelegentlichem Gesang.

Die Musik lässt sich beschreiben als eine Mischung aus Blues mit Zydeco,
R n’ B mit Rock ‚n’ Roll und Anklängen von Country.
Chris Jagger and Charlie Hart haben ein großes Repertoire an Songs. Ihre charismatische Bühnenpräsenz lässt leicht vergessen, dass da nur zwei Musiker auf der Bühne stehen.
Chris Jagger - Gitarre, Bluesharp, Waschbrett, Gesang
Charlie Hart - Piano, Geige, Akkordeon, Gesang

http://www.chrisjaggeronline.com

19,- € für Mitglieder / 24,- € Nichtmitglieder

 


Fr. 11.11.2011 - Netzer & Scheytt
Oldtime Blues and Boogie - 25 years live on stage

Ignaz Netzer und Thomas Scheytt, jahrelang als Geheimtip gehandelt, hat sich das Duo in den letzten Jahren eine Sonderstellung in der europäischen Bluesszene erarbeitet. Einer der Schlüssel zum Erfolg von "Netzer & Scheytt " seit ihrem Gründungsjahr 1986 liegt darin, jeder Nummer ihres Repertoires ein Sahnehäubchen aufzusetzen. Die beiden Schwaben können für sich in Anspruch nehmen, die seit Beginn des II. Weltkriegs vergessene Tradition des Gitarre/ Piano-Duos wieder aufleben gelassen zu haben. Mit dieser äußerst kreativen Epoche der Bluesgeschichte verbinden sich Namen wie Leroy Carr, Big Bill Broonzy, Tampa Red, Big Maceo Merriweather und v.a., diese Tradition mit atemberaubender Stilsicherheit aufzu-peppen, be-herrschen "Netzer & Scheytt" meisterlich.

Im Jahr 2011 jährt sich zum 25mal die Zusammenarbeit von „Netzer & Scheytt“ und Ignaz Netzer feiert sein 40jähriges Bühnenjubiläum. Seit ihrem Gründungsjahr entführen Netzer & Scheytt mit atemberaubender Stilsicherheit ihre Zuhörerschaft auf eine musikalische Reise durch die Südstaaten der USA.
Heute sind Netzer & Scheytt bei den großen Festivals Europas ebenso gern gesehene Gäste wie bei Kulturzentren, Jazzclubs oder klassischen Konzertreihen. Das komplexe Zusammenspiel des Duos - geprägt von großem Respekt vor den alten Meistern und dem gleichzeitigen Streben nach musikalischer Innovation – erntete euphorisches Echo der internationalen Presse. So spricht das Fachmagazin JAZZ PODIUM von den „Großmeistern des klassischen Blues“, die Süddeutsche Zeitung tituliert sie gar als
„Bluesmagier“.
Als Experten für Blues und Boogie-Woogie wurden Netzer & Scheytt zu TV- und
Rundfunkproduktionen eingeladen. Die 24stündige 3 Sat – Produktion „Concerto Massimo“wurde an Neujahr 2002 gesendet.Für ihre Bühnenpräsenz und Publikumsnähe, ihr musikalisches Können und kurzweiliges Entertainment erhielten Netzer & Scheytt den Audience Award (Publikumspreis für die beliebteste Band) beim SWR Hot Jazz Meeting im Europa Park Rust.

Ignaz Netzer - Gitarre, Harp, Gesang
Thomas Scheytt - Piano, Keyboards

http://Www.bluesandboogie.de
http://www.ignaznetzer.de

11,- € für Mitglieder / 16,- € Nichtmitglieder

 


Fr. 18.11.2011 - Lina Button Blues, Country & Pop - "Homesick"-Tour

Lina Buttons Musik besticht durch ihre gelungene Verbindung von Blues und Pop. Im April 2011 wurde die 28-jährige Schweizerin zum DRS 3 Best Talent des Monats gekürt: Ihr Debütalbum "Homesick" ist instrumental auf das Wesentliche reduziert: In den 12 Eigenkompo-sitionen sorgt Buttons Stimme für die nötige Kraft in den liebevoll arrangierten Bluespop-Songs und beschreibt Heimwehgefühle ver-schieden-ster Art. Lina Button zeigt eine wohltemperierte Mi-schung aus Blues, Country und Pop, wobei letzteres vor allem durch griffige und eingängige Melodien erster Güte Einzug findet. Mit Melodien, welche präzise getragen werden von ihrer einzig-artigen Stimme; verletzlich und fragil im einen Mo-ment, kräftig und warm in einem anderen.
Sie hat ihre länd-liche Unbekümmer-theit nicht nur bewahrt, sondern weiß diese auch einzusetzen in einer pausenlosen Welt. Zur Ein-stimmung einfach mal "Chasing" bei You Tube an-hören. Lina Button wird unterstütz von: Pro Helvetia, Kulturstiftung

Lina Button (Voc, Keys)
Lukas Stalder (Git)
Heinz Morf (Bass)
Lorenzo Demenga (Drums/Perc)

http://www.linabutton.com
http://www.myspace.com/linabutton

12,- € für Mitglieder / 17,- € Nichtmitglieder

 


Fr. 25.11.2011 - David Helbocks Random/Control
Berauschendes Klangerlebnis mit drei unkonventionellen Multi-Instrumentalisten

Random/Control vereint juvenile Energie und entschlossnen Gestaltungswillen, Spielwitz und stilistisch weiten Horizont. Markenzeichen des Trios ist u. a. der rasante Wechsel zwischen unterschiedlichen Instrumenten, der auf der Bühne für enormen Spaß sorgt. Ein Blick auf die Instrumentenliste der Musiker genügt, um die einer voll-gestellten Spielwiese gleichenden Bühne zu erahnen. David Helbock ist mehrfacher Preisträger beim weltweit größten Jazzpianosolowettbewerb in Montreux. Andi Broger und Johannes Bär spielen meisterhaft so ziemlich jedes Blas- und Percussioninstrument, das sie in die Finger bekommen. Sie tun das mit großem Spaß und fühlen sich in allen Stilarten zuhause. So machen die beiden auch als Mitglieder des "Holstuonarmusig-bigbandclubs" von sich reden, mit dem sie seit Monaten in ausverkauften Sälen auftreten. Bei David Helbocks Random/Control können die beiden ihre Liebe zum Jazz und ihr großartiges instrumentales Können zu zeigen.

Ein Blick auf die Instrumentenliste der Musiker genügt um die einer vollgestellten Spielwiese gleichender Bühne zu erahnen.
David Helbock ist mehrfacher Preisträger beim weltweit größten Jazzpianosolowettbewerb in Montreux und wurde gerade für den "Outstanding Artist Award 2011" in Österreich nominiert. "Wären wir hier ein Jazzfestival-Veranstalter, würden wir uns um diesem Act reißen." (sound-and-image.de)

David Helbock
Piano, Inside Piano, Electronics, Percussion, Voice, Composition
Johannes Bär
Trumpet, Flügelhorn, Trombone, Bariton, Tuba, Singing Tuba, Beatbox, Helikon, Electronics, Percussion
Andi Broger
Sopransax, Altsax, Tenorsax, Clarinet, Bassclarinet, Flute, Electronics, Percussion

http://www.davidhelbock.com

12,- € für Mitglieder / 17,- € Nichtmitglieder