ProgrammAktuellesKartenvorverkaufWir über unsNewsletterSponsorenKontaktLINKs

April 2011


Fr. 01.04.2011 - Papirossi - Skurrile Allerweltsmusik
Seit 1998 begeistern die vier ihr Publikum mit den Klängen von Gitarre, Bouzouki, Akkordeon, Vibraphon, Klarinette und Saxophon. Natürlich singen sie auch - und das nicht zu knapp. Neben flotten Tänzen finden sich fetzige Lieder, getragene Balladen von schönen Frauen, von Halunken, Wüstlingen, Füchsen, Landstreichern und Stadtrandbewohnern, von erfüllter und unerfüllter Liebe. Papirossi spielen alte und neue, lustige und herzzerreißende, langsame und schnelle, kritische und andere europäische Lieder. Sie fühlen sich sehr stark mit den Bergen, dem Wasser und den Allgäuer Traditionen verbunden und sind so oft wie möglich musikalisch unterwegs. Bei Papirossi tönt die Musik so, wie wenn in einem Gasthof die Instrumente ausgepackt werden um danach mit Liedern die Neuigkeiten aus aller Welt zu erzählen. Und jedes Stück wird auf interessante Weise angekündigt und erklärt...

http://www.papirossi.de

Thomas Schwerdle:Akkordeon, Rhythmus, Vibraphon, Gesang
Suso Engelhardt: Gitarre, Okarina, Gesang
Norma Sperlich-Osterkorn: Gesang, Bass, Rhytmus,
Franz Osterkorn: Gitarre, Saxophon, Klarinette, Bass, Gesang, Bouzouki

10.- € Mitglieder / 15.- € Nichtmitglieder

 


Fr. 08.04.2010 Florian King Quartett feat. Flip Philipp
Spielwitziger Jazz mit beeindruckendem Vibraphon

Der Wangener Bassist Florian King hat sich mit dieser Besetzung einen Herzenswunsch erfüllt: 3 der gefragtesten Musiker aus Wien hat er für diese Band verpflichten können.
„Als ich das erste Mal das Vergnügen hatte mit Flip Philipp Musik zu machen, wurde mir sofort klar, daß ich es mit einem außergewöhnlichen Musiker zu tun hatte: selten zuvor hatte ich jemanden mit solch einer Leichtigkeit und Präzision, musikalischer Autorität und Spielwitz schwerstes Material interpretieren hören.
Mit Benny Omerzell ,einem hochsensiblen und innovativen Geschichtenerzähler auf dem Piano und Christian Eberle, Leichthand und –fuß am Schlagzeug, mit dem ich nun seit einigen Jahren die Rhythmusgruppe der Aja Soul Group bilde, ist ein Quartett entstanden, für das ich stolz bin Stücke schreiben zu dürfen und das puren, akustischen und lebendigen Jazz spielt“. Florian King

http://www.flip-philipp.at/

Flip Philipp- Vibraphone
Benny Omerzell- Piano
Florian King- Bass
Christian Eberle- Drums
10.- € Mitglieder / 15.- € Nichtmitglieder

 


Fr. 15.04.2011 - Marili Machado - "die Stimme von Buenos Aires"

Tango, Milongas, Canciones

Marili MachadoMusik ist Marili Machados Leben. Nicht umsonst wird sie in ihrer Heimat ehrfürchtig "die Stimme von Buenos Aires" genannt und gehört zu den profiliertesten und meistgehörten Interpretinnen des Tangos, ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen und Ehrungen.

Nach vielen Konzerten, Fernsehauftritten und umjubelten Tourneen u.a. durch Brasilien, Japan, den USA und Europa wird Marili Machado wieder Station in Deutschland machen, wo ihr regelmäßig ein begeistertertes Publikum zu Füßen liegt.

Erstmals wird sie bei den Konzerten 2010 von dem argentinischen Ensamble "El Monte" begleitet:
Emiliano Robles (Gitarre, Charango) und Max Cremona (Percussion, Bass).

Seit 2003 ist Marili Machado offizielle Kulturbotschafterin Argentiniens. Sie fesselt mit ihrer Ausstrahlung das Publikum vom ersten bis zum letzten Takt ihres Vortrages. Ihre einzigartige Stimme, ihr variantenreiches, rhythmisch und solistisch beeindruckendes Gitarrenspiel und ihre unter die Haut gehenden Lieder machen ihre Konzerte zu einem Genuss erster Güte.

Mit Charme und Perfektion, mit Herzlichkeit und Geschick in der Liederauswahl fächert sie gemeinsam mit dem Ensamble " El Monte" einen musikalischen Bilderbogen auf, der nicht nur Einblicke in die Vielfältigkeit der argentinischen Musik bietet, sondern auf zutiefst beeindruckende Weise die Vielfalt der lateinamerikanischen Liederkultur erkennen lässt.

http://marilimachado.com/

Marili Machado (Gesang, Gitarre)
Emiliano Robles (Gitarre, Charango)
Max Cremona (Percussion, Bass).

14.- € Mitglieder / 19.- € Nichtmitglieder

 


Fr. 29.04.2011 - Luca Ciarla Quartett - Violin-Jazz und Zeitgenössisches aus Italien

Auszug aus dem Tournee-Plan:
4./5.März Singapore
6. März Jakarta - Indonesien
10.März Bankog - Thailand
11./12. März Kuala Lumpur - Malaysia
29. April Wangen/Allgäu - im Jazz Point!

Als einer der originellsten Geiger seiner Generation gerühmt, hatte Luca Ciarla bereits Auftritte u.a. in Albanien, Australien, Österreich, Belgien, Kanada, China, Kroatien, Dänemark, England, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Libanon, Luxemburg, Macao, Malaysia, Mexiko, die Niederlande, Portugal, Schottland, Slowenien, Schweiz, Türkei und die Vereinigten Staaten.

Seine Musik wurzelt in der Jazzimprovisation. Sie nimmt Inspirationen aus der ethnischen und klassischen Musik auf und gibt ihr einen faszinierenden neuen akustischen Klang. Gebürtig in der süditalienischen gabiet Molise, begann Luca Geige und Klavier im Alter von acht Jahren zu spielen. Mit zwölf studierte er schon am Konservatorium Jazz und freie Improvisation. 1996 ging Luca in die USA, um bei David Baker Jazz zu studieren, er vollendete seinen Doktorgrad für Musik an der Universität Arizonas. Sieger von mehreren Auszeichnungen in Italien und im Ausland ist ihm 1999 der New Yorker Chamber Music America zuerkannt worden.

Luca Ciarla begleitet – auch ins Klassischmilieu wechselnd – Musiker wie Greg Cohen, Daniele Sepe, Joshua Bell, Edgar Mayer, Daniele Scannapieco, Danilo Rea, Sylvain Gagnon, Simone Zanchini, Lello Pareti, Marco Siniscalco, Marina Rei, Mimmo Locasciulli, Luciano Biondini, Fabrizio Bosso, Sergio Cammariere, Rodolfo Maltese, Paola Turci

http://www.lucaciarla.com/

Luca Ciarla, violin
Admir Shkurtaj, accordion
Redi Hasa, cello
Antonio Franciosa, drums


14.- € Mitglieder / 19.- € Nichtmitglieder