ProgrammAktuellesKartenvorverkaufWir über unsNewsletterSponsorenKontaktLINKs

April 2018


Fr. 06.04.2018 Vokal Akademia & Just Friends Jazz Quintett

Alle Musiker der Gruppe „Just Friends“ sind seit vielen Jahren feste Größen der Jazz-Szene Bodensee-Allgäu-Oberschwaben und spielen in verschiedenen anderen Formationen. In der klassischen Quintettbesetzung ist „Just Friends“ um Bandleader Lothar Kraft seit mehr als 20 Jahren eine eingespielte Formation. Swingender Mainstream Jazz mit Bebop der 40er, Hard Bop der 50er bis hin zum Latin Jazz der 60er Jahre ist das Spielideal der Band.
An diesem Abend trifft die bekannte Jazzband im Rahmen des Kulturaustausches zwischen Wangen und Tscheljabinsk auf das russische Vokalensemble Vokal Akademia. Das Vokalensemble wurde im Jahre 2005 am Lehrstuhl für Orchester und Unterhaltungskunst des Staatlichen Kulturinstituts Tscheljabinsk gegründet und hat in Russland mehrere Preise bei Gesangswettbewerben gewonnen.
Diese spannende Kombination verspricht einen interessanten Abend. Lassen Sie sich mitreißen von einem Konzertprogramm, das neben Jazz und Pop auch Stücke aus der russischen Musiktradition umfasst, arrangiert für Vokalensemble und Band.

Tatiana Luzenko ( Leitung)
Polina Nowosjolowa
Alexej Schischkanow
Jana Lobaschowa

Stefan Sigg - Trompete
Markus Kerber - Saxophon, Flöte
Lothar Kraft - Piano
Klaus Bermetz - Kontrabass
Thomas Scholz - Schlagzeug

Kein Eintritt - Spenden erwünscht

 


Fr. 13.04.2018 Charles Leimer
Die ganze Vielfalt von Jazz, Funk & Soul
Topband der Münchner Jazz Szene

Seit der Gründung spielt der Münchner Keyboarder und Pianist Charles Leimer mit seiner Band Steps of Spirit auf zahlreichen nationalen und internationalen Bühnen. Regensburg, Bayreuth, Burghausen, Salzburg, Split
und Maribor sind dabei einige der Stationen.
Die fünf Jazzgefährten überzeugen durch stilistische Vielseitigkeit und spontane Interaktion.
Funk-, Soul- und Groove-Elemente wechseln sich ab mit ethnisch-musikalischen Klangbildern, Balladen, Up-Tempo-Stücken und freien Improvisationen.

Charles Leimer : Keyboards/Komposition
Lipa Majstrovic : Gesang
Alberto Barreira : Saxofone/Flöten
Dietmar Kastowsky: Bass/Komposition
Tommy Eberhard : Schlagzeug/Percussion

http://www.charlesleimer.de

https://www.youtube.com/watch?v=0kvYU9NU9Kk
https://www.youtube.com/watch?v=zUklQKSMJqU

13,- € für Mitglieder / 18,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 20.04.2018 Roland Batik Trio | „Pina Colada“
Wanderer zwischen musikalischen Welten

Der in Wien geborene Pianist und Komponist Roland Batik nimmt sein Jazzpoint-Publikum mit auf eine Reise ins Grenzgebiet zwischen Klassik und Jazz. Begleitet wird er dabei von zwei großartigen Musikern, Heinrich Werkl und Walter Grassmann .
Ursprünglich wollte Batik Keyboarder einer Rock- oder Popband werden. Seine Vorbilder waren „The Who“, „Queen“ und der Tastenkünstler Keith Emerson.Er studierte Jazzklavier bei Fritz Pauer und wurde zudem Schüler bei Friedrich Gulda. Damit war eine Karriere des Wanderns zwischen Klassik und Jazz begründet, was sein musikalisches Schaffen bis heute prägt.
Schon während seiner Studienzeit war Batik ein gefragter Komponist. Er schrieb mehrere Bühnenmusiken für das Wiener Burgtheater. Zahlreiche weitere Kompositionen für Klavier und Orchester, Streichquartette mit Klavier sowieStreichorchester mit Jazz-Trio kamen hinzu und sind Zeugnisse seines musikalischen Werdegangs.
Konzerttourneen führten den Künstler durch Europa, die USA, Japan und Korea.
Der Jazzpoint darf sich beim Roland Batik Trio auf ein echtes Highlight freuen.

Roland Batik – Klavier
Heinrich Werkl - Bass
Walter Grassmann - Schlagzeug Drums

http://www.rolandbatik.com/

http://www.rolandbatik.com/roland-batik-trio/
https://www.youtube.com/watch?v=4dsoAn9mYm8
https://www.youtube.com/watch?v=5kK81xyIwE4

17,- € für Mitglieder / 22,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 27.04.2018 Joo Kraus
Der Trompetenstar als Grenzgänger zwischen Jazz und Pop

Mit 15 Jahren wurde Joo Kraus als Trompeter in die Bigband Ulm aufgenommen. „Das hat mich sofort angefixt!“, sagte er später einmal. Joo Kraus blieb dran: Mit 19 Jahren errang er den 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und wurde direkt in die „Szene“ hineinkatapultiert.
Die nächsten Stationen waren die Rockband „Kraan“, das Hip-Hop-Duo „Tab Two“ zusammen mit Kraan-Bassist Helmut Hattler, mit dem er achtAlben produzierte und durch Europa, Amerika und Asien tourte. Mit ihrem Acid Jazz beeinflussten die Beiden ganz nebenbei auch Hip Hop sowie Drum and Bass
Weitere Wegmarken sind sein Album „Sueno“, das er in Havanna aufnahm, sein Soloalbum „Painting Pop“ und zuletzt „Low Sky Sketches“, eine Kooperation mit Pit Baumgärtner von „De Phazz“. Der 51-jährige Kraus gilt als einer der profiliertesten Trompeter Deutschland. Sein Markenzeichen: Musikalische Grenzen kennt er nicht. Seine Basis ist zwar der Jazz, aber das reicht ihm nicht. HipHop, Pop, Rock, Soul, Electro oder Latin.fließen in sein Musikkonzept mit ein.

Joo Kraus -Trompete
Thorsten Krill - Schlagzeug
Ralf Schmid - Piano
Veit Hübner –Bass

http://www.jookraus.com

18,- € für Mitglieder / 23,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung